It's like there has never been a problem
Karussell symbolisiert für mich das innere Kind, Rausgehen in die Natur, Spass haben u. mein Leben.

"Behind every beautiful thing there is some kind of pain." (Bob Dylan)

"Wer immer das tut ,was er schon kann, bleibt immer das was er schon ist." (Henry Ford)
Und nun schon wieder ein neues Layout. Nein, nicht wirklich. Ich habe lediglich andere Bilder, Naviänderungen durchgeführt und einen anderen Farbhintergrund eingefügt. Alles Liebe, Hanna (Stand 09. März 2011) Außerdem möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass ich mich von dem Thema "PRO ANA" ausdrücklich distanzieren will! Ich bin NICHT "PRO ANA"!!! Hast du noch fragen?
So


Kalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31




Attention! Read first! Daily stupidy Über... Gästebuch Kontakt Abonnieren Archiv
Narzissen charakterisieren Frische, Lebendigkeit und dass manchmal ein bisschen weniger eben doch mehr ist




I talk about My way to perfection Meine Wunsch-Traumfigur Meine Ziele und Belohnungen BMI-Schlüssel Neujahrsvorsatz 2010 Wishes 2010 To-Do-List 2010 Make a wish! My own fairytale



Mein Fitness-Center 2011 2010 2009 2008 2007 2004-2006
Krokus symbolisiert: Aufbruch, (Neu-)Anfang, Verwandlung, Entfaltung.




FA? Vielleicht hilft ja das! Fragebogen vor/nach einer FA Abschiedsbrief an Mia Kalorienverbrauch bei 30min. Videos, Triggergefahr! Gedanken, die das Leben verändern können! Wichtige Links, die Dir helfen!



Definition Essstörung Definition Anorexia nervosa Definition Bulimia nervosa Definition Chew and Spit Definition Hungertod
Margeriten versinnbildlicht: Natürlichkeit, das unverfälschte Gute, das Glück




Ana Carolina Reston - The Story Ana Carolina Reston photoshopped Luisel Ramos - The Story Eleane alias Eliana Ramos -The Story Der letzte Weg von Eliana Ramos Die Ramos-Schwestern auf einem Blick Die grausame Wahrheit der ES



Essen? Nein, danke! Hungrige Zeiten Und jeden Tag ein Stück weniger von mir Jeansgröße 0 Herzenssucht Alice im Hungerland
Schneeglöckchen stehen für Hoffnung




Naturally Skinny 1 Naturally skinny 2 Naturally Skinny 3 Naturally Skinny 4 Naturally Skinny 5 Naturally Skinny 6 Naturally Skinny 7 Naturally Skinny 8



Die Abnehm-Bar Gesunder Ernährungsplan Kalorien und Ballaststoffe Negative Kalorien Leere Kalorien Warum sind Kalorien wichtig? Den Kalorienverbrauch ankurbeln Wieviele Kalorien brauche ich nun? Die 25 besten Lebensmittel Obst & Gemüse Salate Frühstück
Maiglöckchen verkörpert Rückkehr des Glücks




News V.I.P 200 Dinge, die man im Leben gemacht haben muss Billige Freizeitbeschäftigung Werte fürs Leben Wege zur Gelassenheit Lachen ist die beste Medizin x . x Charles C. Finn Aschermittwoch - Fastenzeitbeginn Neue Art der Askese? Tell me a poem Haftungsausschluss Videos

Counter/Zähler


FRAGEBOGEN VOR/ WÄHREND EINER FA

Nachdem ich alles in Zukunft bewusster machen möchte, ist es hilfreich sich vor einer FA sich bewusst zu werden, was man sich damit antut. Ist es nicht schlimm, nur weil man momentan etwas will, alles zu zerstören, was man bisher erreicht hat? Ist es nicht schlimm, was man sich selbst dabei antut? Ich meine, denk doch einmal nach! Willst du dich selbst zerstören, deine Zähne ruinieren, deine Speiseröhre, Leber, Nieren, Elektrolythaushalt, nur damit hier und jetzt was essen kannst, was du nicht einmal richtig geniessen kannst? Ist es dir das alles wirklich wert? Stelle Vor- und Nachteile deiner Fa gegenüber! Und wer gewinnt? Dein Verlangen oder deine Vernunft? Du bist eine intelligente Frau, die den Perfektionismus liebt und schwach werden, hat nichts mit Intelligenz oder Perfektionismus zu tun, also handle dementsprechend klug.


1.1. Hast du eigentlich wirklichen physischen Hunger? Also Magenknurren?

1.2. Wenn ja, dann beschreibe doch mal das Gefühl des Hungers. Ist es nicht schön? Also... fühlst du dich nicht leicht und gut damit? Wenn du jetzt etwas essen würdest- dann wäre dieses Gefühl weg- du würdest dich vollgefressen fühlen und würdest jammern, dass du zu fett wirst.

1.3. Empfindest du den richtigen Hunger als etwas angenehmes oder etwas qualvolles?

2.1. Kann es sein, dass dein Hunger psychische Ursachen hat? Überlege genau- was ist vorgefallen? Streit mit Freunden? Deinen Eltern? Irgendeine stressige Situation gehabt?

2.2. Wenn ja: Willst du für den Rest deines Lebens deine Probleme mit ESSEN Kompensieren?! Du wirst dein Leben lang Probleme haben- das ist einfach so, damit musst du leben. Aber überleg mal- wie fett wirst du dann erst noch werden??

Aufgabe: Mache dir am besten ein heißes Getränk fertig wie Kaffee oder Tee und schreibe hier erst weiter, wenn du diese leer getrunken hast. Gut ist auch Gemüsebrühe, evtl. mit Tabasco gewürzt.

3.1. Wenn du physischen Hunger hattest- wie fühlt er sich an? Er ist ruhig oder? Du hast keine Bauchschmerzen vor Hunger mehr, oder?

3.2. Wenn du psychischen Hunger hattest- bist du in den letzten Paar Minuten als du dein heißes Getränk getrunken hast etwas zur Ruhe gekommen? Hast du überlegt, woran es liegen kann, dass du am liebsten Fressen würdest?

4.1. Wann hattest du deinen letzten Fressanfall?

4.2. Was hast du da alles gefressen? Wieviel Geld hast du investiert?

4.3. Wie ging es dir anschließend?

4.4. Hast du ihn erbrochen?

4.5. War es das Wert? Ich meine... also du hast dich doch sicher total Kacke gefühlt, als du die Kontrolle verloren hast und du nur noch dagesessen bist und wahllos Nahrungsmittel in dich hineingestopft hast. Hat es dir irgendeine Erfüllung gegeben?

4.6. Wenn ja- dann überlege dir hier und jetzt, was du anderes hättest machen können als zu fressen. Vielleicht bei psychischem Hunger in dein Tagebuch schreiben oder bei physischem Hunger etwas trinken und dich ablenken? Sport treiben?

5.1. Hast du dir eigentlich überlegt, wie deine Zukunft aussehen soll? Willst du ewig von Fressanfällen heimgesucht werden und dein Ziel niemals erreichen?

5.2. Was würdest du alles tun um fressen zu können? Würdest du Ladendiebstahl begehen? Oder würdest du Geld von deinen Eltern klauen? Oder deren Lebensmittelvorräte auffressen?

6.1. Hast du endlich eingesehen, dass es dir absolut nichts bringen würde jetzt etwas zu essen? Du würdest deinem Ziel nämlich kein einziges Stückchen näher rücken dadurch. Du würdest dich nur selber wieder fertig machen. Es würde zu absolut NICHTS führen- außer vielleicht zu einem dicken Hintern oder einer verätzten Speiseröhre oder kariösen Zähnen. Findest du das gut? Es gibt so viele Alternativen- Aber muss es gerade ESSEN sein?!




Design ? Picture
Gratis bloggen bei
myblog.de